Geflüchtet 2015ff

Projekt Fluchtläufer 2016 ©vhs Moers-Kamp-Lintfort

Grafschafter Museum im Moerser Schloss
7. Mai – 22. Oktober 2017

Das Jahr 2015 wurde zu einem traurigen Rekordjahr für Fluchtbewegungen in aller Welt. Auf 60 Millionen schätzen die Vereinten Nationen die Zahl der Flüchtlinge vor Krieg, Elend und Verfolgung, über einer Million von ihnen gelang die Flucht nach Deutschland.
Die Ausstellung der vhs Moers-Kamp-Lintfort beleuchtet einige Einzelschicksale von Menschen, die es für kürzer oder länger an den Niederrhein verschlagen hat. Acht von Ihnen, aus Syrien, Iran, Mazedonien und Eritrea stammend, machten sich im Frühjahr 2016 im Rahmen eines Kunstprojektes auf Streifzüge an den Rhein. Sie sammelten Treibgut, allerlei Fundstücke und auch Worte, um ihre Geschichten zu erzählen.
Unter der Anleitung von Andreas Baschek und Heike Wrede fügten sie in der vhs-Werkstatt den “Fluchtläufer” zusammen. Zusammengefügt sind in ihm auch die Erfahrungen, Erlebnisse und Gedanken von Menschen, die einen langen, gefahrvollen Weg hinter sich haben und einen noch ungewissen vor sich. Die Installation „Fluchtläufer“ wird im Rahmen der Sonderausstellung ergänzt durch authentisches Foto- und Filmmaterial sowie Interviews.

Das Projekt „Geflüchtet 2015ff“ der vhs Moers-Kamp-Lintfort wird in Kooperation im Rahmen der Ausstellung „Völker.Wanderung. Menschen Unterwegs”  im Grafschafter Museum präsentiert.

Grafschafter Museum im Moerser Schloss
Kastell 9 D-47441 Moers
Öfnungszeiten: Di – Fr: 10.00 – 18.00 Uhr
Sa, So, Feiertage: 11.00 – 18.00 Uhr
Tel.: +49 (0)2841 / 881 51-0
grafschafter-museum@moers.de
www.grafschafter-museum.de